(BzB) Brücke zum Beruf

Image

            Icon 16_10_01_BZB-Flyer_Vorder-_und_Rueckseite.pdf


Im Fokus der Arbeit von Brücke zum Beruf (BzB) steht, die persönliche Lebenssituation sowie Lebensplanung der jungen Menschen kennenzulernen und eine tragfähige Beziehung aufzubauen.

Weiter geht es um Motivationsfindung, Aktivierung und Befähigung für die Ausbildungs- und Arbeitswelt, sowie den Abbau von Hemmnissen und Hürden, die einer Ausbildungsaufnahme oder auch einem erfolgreichem Ausbildungsverlauf entgegenstehen.

In Einzelgesprächen, die auch bei den Jugendlichen zu Hause sattfinden können, werden persönliche Ziele entwickelt. Die Jugendlichen werden dann auf den Wegen dorthin individuell begleitet und gecoached. Nach einer Einstiegsphase ist das Ziel an mehreren Tagen der Woche regelmäßig an einer Gruppe teilzunehmen, sich auszutauschen, gemeinsame Themen und Ziele zu bearbeiten. Handlungsorientierte Methoden und Projektarbeit, stehen hier im Vordergrund.

Ziele und Inhalte

  • Ausbildung, Arbeit oder weiterführendes Angebot
  • Individuelle persönliche Begleitung und Gruppenarbeit
  • Aufsuchender und niedrigschwelliger Zugang
  • Einbeziehung von Familie und sozialem Umfeldes
  • Abbau von Hemmnissen und Hürden
  • Ziel- und Motivationsfindung
  • Aktivierung und Befähigung für die Ausbildungs- und Arbeitswelt
  • Akquise von Stellenangeboten, Praktikumsplätzen und begleitete Praktika

Zielgruppe

  • Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren, die keine noch keinen Ausbildung- oder Arbeitsplatz gefunden, diesen verloren oder eine Ausbildung abgeschlossen haben
  • die durch andere Angebote in diesem Bereich bisher nicht erreicht werden konnten
  • Wohnsitz im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit mit Sitz in Weilheim haben (Landkreise Weilheim, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg und Starnberg)

Dauer und Intensität

  • Eintritt ist laufend möglich
  • Teilnahme kostenlos aber nicht umsonst und wird größtenteils finanziert durch die Agentur für Arbeit
  • Die Projektdauer beträgt in der Regel 6 Monate und kann bei Bedarf auf 12 Monate verlängert werden
  • In der Intensität sollte je nach Projektphase (Einzel, Gruppe, Praktika) im durchschnitt min. 20h/Woche erreicht werden

Förderung und Kooperation

Das Projekt wird größtenteils finanziert durch die Agentur für Arbeit. Bei einer Teilnahme muss daher eine entsprechende Förderung vorliegen. Diese kann in einem gemeinsam Gespräch mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder unseren MitarbeiterInnen geklärt werden.

Kontakt

Albrecht, Stephanie

Mobil: 0152 - 04989379

Fritsch, Sophia

Mobil: 0152 - 31792510

Gut, Sebastian

Mobil: 0152 – 53933213

Mail:

brueckezumberuf(at)bruecke-oberland.de

ImageImage

Das Projekt läuft in der Kooperation mit der

Image

Image

in Weilheim, die es zu 70% finanziert.

Die weiteren 30 % werden durch den Verein getragen, d.h. durch Sponsoren bzw. sonstige Fördergelder.

Bei Interesse eines Sponsorings:

Brücke Oberland e.V.
Mittlerer Graben 7
82362 Weilheim

Konto
IBAN: DE85 7035 1030 0000 0349 91
BIC: BYLADEM1WHM

Spendenbescheinigungen bitte über unser Büro anfordern. Haben Sie vielen Dank.