Individuelle Tatbearbeitung

Die Individuelle Tatbearbeitung ist eine Auflage welche eine vertiefte Bearbeitung der Tat fokussiert. Es werden sowohl die Tat an sich, als auch die Lebenswelt, die Biografie, die Familiensituation und erlernte Verhaltensmuster in den Blick genommen. Die Tatsache der verurteilten Straftat wird genutzt um dysfunktionale und problemschaffende Dynamiken und Themen aufzudecken und den Probanden zu unterstützen dies positiv zu verändern. Hierbei wird, wenn nötig das familiale Umfeld, bzw. die Peer mit involviert. Bei möglicher Passung werden innerhalb der individuellen Tatbearbeitung Gruppen gebildet, körperorientierte oder therapeutische Elemente hinzugezogen.

Ziele und Inhalte

  • Rekonstruktion und Bearbeitung der Tat und deren Folgen
  • Förderung des Probanden durch „Aufdeckung" der derzeitigen Problematiken
  • Entwickeln von positiven Veränderungsstrategien

Zielgruppen

  • Die eigentliche Auflage in einer Gruppe kann nicht starten
  • TN wartet bereits zu lange
  • Einzelauflage bezogen auf den aktuellen Bedarf es TN

Dauer und Intensität

  • Ca. 20 Std.

Verortung und Varianten

 

KONTAKT
Eberhard, Andreas
Bereich Straffällige
Bereich Schule
Bereich Asyl

Mobil: 01520 – 98 40 06 7
a.eberhard(at)bruecke-oberland.de